Menü
Pressemeldungen Mistelbach

Neue Dienstkleidung für 1.550 Mitarbeiter: „Fashion Day“ im Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf

MISTELBACH – Funktionell, strapazierfähig und fesch – mit diesen Worten lässt sich die neue Dienstkleidung der NÖ Landeskliniken-Holding beschreiben. Im Rahmen einer Modeschau wurde kürzlich die neue Dienstkleidung präsentiert. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesklinikums Mistelbach-Gänserndorf sorgten als Hobby-Models für einen gelungenen Auftritt am Laufsteg.

Landesrat Mag. Karl Wilfing, der die Modenschau eröffnete, erläuterte die einheitlichen Qualitätsstandards, die auch im Bereich der Dienstkleidung in allen Universitäts- und Landeskliniken festgelegt wurden: "Uns sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtig und deshalb haben an allen 27 Standorten die gleichen hohen Qualitätsstandards zu gelten. Mit der Umstellung der Häuser auf die neue Dienstkleidung bis Ende 2017 wird uns das gelingen. Ich freue mich, dass die Rückmeldungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bisher sehr positiv ausfallen", erklärt Wilfing.

Im Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf werden in der hauseigenen Wäscherei jährlich rund 91.000 Stück Leintücher, 208.000 Stück Polster und 312.000 Stück Handtücher gewaschen. Durch die einheitlichen Outfits sind Kosteneinsparungen zu erwarten. "Über alle Kliniken hinweg kommt dadurch eine größere Summe zusammen, die wir in die Qualität der medizinischen und pflegerischen Leistungen reinvestieren können", betont Wilfing.

Die NÖ Landeskliniken-Holding hatte im Vorfeld eine Fachgruppe mit dem Ziel eingesetzt, ein einheitliches Dienstbekleidungskonzept zur Vereinheitlichung der Wäsche- und Textilqualität hinsichtlich Schnitten, Ausführung und Farbgestaltung zu erarbeiten. Nach dieser umfangreichen Vorarbeit und einem umfassenden Ausschreibungsverfahren wurden Rahmenvereinbarungen mit den lokalen Wäscheversorgern abgeschlossen. Die neue Dienstbekleidung ist qualitativ hochwertig und wird in Österreich produziert.

Der eingesetzten Arbeitsgruppe war die modische und funktionelle Komponente ein besonderes Anliegen. Gute Schnitte garantieren die Passform und die erforderliche Bewegungsfreiheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in jeder Konfektionsgröße. Die Farben des Landes NÖ ziehen sich durch die gesamte Kollektion, die für jede Berufsgruppe abgestimmten funktionalen Wäschestücke beinhaltet und die einheitlich in allen Universitäts- und Landesklinken zur Anwendung kommen werden.

Darüber hinaus wurde die Wäschekollektion auch automatentauglich entwickelt, um größeren Kliniken, wie auch dem Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf, zukünftig die Möglichkeit zur Verwendung mehrerer Wäscheautomaten zu geben. Ein besonderes Special ist, dass jedes Wäschestück mit einem Chip ausgestattet ist. So können über die Mitarbeiterkarte die vorher festgelegten Oberteile oder Hosen automatisch ausgegeben werden.

 

Bildtext Bild 1
Die Präsentation der neuen Dienstbekleidung übernahmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesklinikums Mistelbach-Gänserndorf: Annemarie Rutschek, Dr. Karl Gspandl, DGKP Lisa Reiskopf, DGKP Theresa Hiller, DGKP Christian Pleil, Lisa Schwee, MTF Pamela Huber, MTF Gerhard Ravnihar, DGKP Patrick Kiszner, DGKP Elisabeth Schleining, Clemens Riedel, Christine Leisser, Claudia Krcal, Hermann Schulz, Roland Rosenmayr, Anna Nawratil mit Landesrat Mag. Karl Wilfing, dem Ärztlichen Direktor Prim. Univ. Doz. Dr. Otto Traindl, Kaufmännischem Direktor Dipl. KH-BW Josef Kober, Pflegedirektor-Stv. DGKP Gabriele Rudorfer, akad. PD und Regionalmanager DI Jürgen Tiefenbacher.

Bildtext Bild 2
Landesrat Mag. Karl Wilfing (Mitte) mit den "Models" DGKP Elisabeth Schleining, DGKP Theresa Hiller und Dr. Karl Gspandl (v.l.)

 

Medienkontakt
Barbara Schindler-Pfabigan
Landesklinikum Mistelbach - Gänserndorf
Tel.: +43 (0)2572 9004-22050
E-Mail: presse@mistelbach.lknoe.at