Menü
Pressemeldungen Gänserndorf Pressemeldungen Mistelbach

Internationale Anerkennung für Urologie-Primar

MISTELBACH – Die Deutsche Gesellschaft für Urologie ernannte Prim. Priv. Doz. Dr. Walter Albrecht, Leiter der Urologie am Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf zum Korrespondierenden Mitglied.

Der langjährige Leiter der Abteilung für Urologie am Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf, Prim. Priv. Doz. Dr. Walter Albrecht ist einer der führenden Spezialisten in Österreich auf dem Gebiet des Hodenkarzinoms (= Hodentumors). Mit diesem Spezialwissen ist er auch in der österreichischen, deutschen und europäischen Urologen-Gesellschaften tätig. Er ist nicht nur Mitglied der Wiener Hodentumorgruppe, sondern u.a. auch Mitglied der Europäischen und deutschen Leitlinienkommission für Hodentumoren, Mitglied der Europäischen Gruppe für Tumormarker und er war 20 Jahre Mitglied der Europäischen Krebsforschungsgesellschaft (EORTC). Er hat 22 internationale Leitlinien für Hodentumore, Prostatakarzinome und Tumormarker mitgestaltet. Seit 2013 ist er Mitglied im Zweitmeinungsnetzwerk Hodentumor der Deutschen Krebshilfe.
Seit 12 Jahren ist Dozent Albrecht nun schon in der Deutschen Gesellschaft für Urologie aktiv – mit zahlreichen Vorträgen und als Mitglied des Arbeitskreises Onkologie der Akademie der Deutschen Urologen (AKO), der Arbeitsgemeinschaft  Wissenschaftlich-Urologischen Fachgesellschaften der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) und auch der Wissenschaftlichen Programmkommission und des Preis-Verleihungs-Komitees des Deutschen Urologen-Kongresses.  
Vor kurzem wurde er nun als Anerkennung seiner Arbeit  - als erster Österreicher - zum Korrespondierenden Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Urologie ernannt.

 

Bildtext
Über die Auszeichnung zum Korrespondierenden Mitglied freute sich mit Prim. Priv. Doz. Dr. Walter Albrecht auch der Ärztliche Direktor des Landesklinikums Mistelbach-Gänserndorf, Dr. Christian Cebulla.

Medienkontakt
Barbara Schindler-Pfabigan
Landesklinikum Mistelbach - Gänserndorf
Tel.: +43 (0)2572 9004-22050
E-Mail: presse(at)mistelbach.lknoe.at