Neues Ethikkomitee am Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf

MISTELBACH – Das neue Ethikkomitee am Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf wurde präsentiert.

Seit Juni gibt es am Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf ein Ethikkomitee, bestehend aus neun Personen - Pflege und Ärzten - aus dem Klinikum. Dieses Komitee soll in Zukunft Beratungen für alle jene Personen anbieten, die mit der Behandlung eines Patienten befasst sind, wenn es Unklarheiten bezüglich der weiteren Vorgangsweise gibt. „Denn die medizinischen Möglichkeiten werden immer vielfältiger und können heute Verlauf und auch Qualität des Lebens eines Menschen entscheidend beeinflussen. Doch dabei dürfen der Wille und das Wohl des Patienten nie aus den Augen verloren werden“, erklärt auch die Kollegiale Führung des Klinikums Ärztlicher Direktor Dr. Christian Cebulla, Kaufmännische Direktorin Jutta Stöger, MSc und Pflegedirektor DGKP Josef L. Strobl, akad. PD, die die Einrichtung des Komitees gefördert haben.

„Wichtig ist es in komplexen Situationen den richtigen Behandlungspfad und das Therapieziel gemeinsam zu finden. Nicht immer ist das, was die moderne Medizin kann, auch das Beste für einen Patienten“, so auch der Leiter des Ethikkomitees Oberarzt Dr. Helmut Musil.     

Das neue Ethikkomitee steht ab sofort allen Behandlern im Klinikum als Unterstützung bei ethisch schwierigen Entscheidungen zur Verfügung.


Bildtext
Das neue Ethikkomitee Oberarzt Dr. Helmut Musil, DGKP Hermine Adler, Oberärztin Dr. Petra Dotti-Stoklas, PHDr. Christian Pleil, MSc, MLS, MBA, Oberärztin Dr. Karin Ganneshofer, DGKP Stephanie Resch-Kirner, Bereichsleitung DGKP Gabriele Hirtl, BScN, MScN, DGKP Ingrid Toriser und DGKP Monika Karl-Schild mit Univ. Lektor Dr. Michael Peintinger (Institut für Medizinethik und Ethik im Gesundheitswesen der Med. Uni Wien) sowie die Kollegiale Führung Kaufmännischer Direktor-Stv. Dipl. KH-BW DI Karl Schreiber, Pflegedirektor-Stv. DGKP Gabriele Rudorfer, akad. PD und Ärztlicher Direktor Dr. Christian Cebulla und Regionalmanager Weinviertel DI Jürgen Tiefenbacher.


Medienkontakt
Barbara Schindler-Pfabigan
Landesklinikum Mistelbach - Gänserndorf
Tel.: +43 (0)2572 9004-22050
E-Mail: presse@mistelbach.lknoe.at

145 0145 0