Mehr Komfort für tagesklinische Onkologie-Patienten

MISTELBACH – Die Onkologische Tagesklinik am Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf wurde rundum erneuert und bietet nun mehr Annehmlichkeiten für die Patienten.

Die Onkologische Tagesklinik am Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf betreut auf 14 Positionen Patientinnen und Patienten, die eine ambulante Chemotherapie benötigen. Die Tagesklinik wurde nun räumlich erweitert und an moderne Anforderungen adaptiert. Es wurden bequeme, moderne Liegen angekauft und die Einrichtung des Raumes erneuert. Außerdem wurde eine separate Küche mit Buffet und Aufenthaltsbereich für die Patientinnen und Patienten geschaffen.

"Das alles bedeutet mehr Komfort für unsere Patientinnen und Patienten und mit dem neuen Aufenthaltsraum gibt es auch einen kleinen Rückzugsort", freut sich der Leiter der II. Medizinischen Abteilung, Prim. Univ. Prof. Dr. Peter Mikosch.

An der II. Medizinischen Abteilung erfolgen pro Jahr rund 10.000 Patientenkontakte betreffend Patientinnen und Patienten mit Krebserkrankungen, ca. 3000 davon an der Onkologischen Tagesklinik. Hier erhalten die Patientinnen und Patienten in regelmäßigen Abständen die notwendigen Tumortherapien und können nachfolgend nach wenigen Stunden wieder nach Hause gehen.

 

Bildtext
Patientin Margit Ambrosch auf einer der neuen Liegen, flankiert von Bereichsleiter DGKP Erich Schiller, MSc, Pflegedirektor DGLp Josef L. Strobl, akad. PD, der Kaufmännischen Direktorin Jutta Stöger MSc, Onkologie-Pfleger DGKP Thomas Gaunersdorfer, Stationsleitung DGKP Rainer Löffelmann, Prim. Univ. Prof. Dr. Peter Mikosch und Ärztlichem Direktor Dr. Christian Cebulla (v.l.).

Medienkontakt
Barbara Schindler-Pfabigan
Landesklinikum Mistelbach-Gänserndorf
Tel.: +43 (0)2572 9004-22050
E-Mail: presse@mistelbach.lknoe.at

145 0145 0